Historie der DLV-Logistik

Wie entstand die „ DLV“?

Ich, Reiner Höllinger, geb. 5.1.1947 begann nach dem Schulabschluss „Mittlere Reife“ im September 1964 eine Lehre zum Speditionskaufmann.

Da ich seit Beginn meiner Lehrzeit immer bei Speditionen und Transportunternehmen als Disponent, später Prokurist und Speditionsleiter tätig war, die alle einen eigenen Fuhrpark oder Fremdfahrzeuge beschäftigten, war für mich klar, dass ich irgendwann einmal eine Spedition und ein Transportunternehmen mit eigenen Fahrzeugen führen will.

So gründete ich zum 1. Juli 1996 meine eigene Firma, die

„DLV – Donau Land Verkehre – Logistic GmbH“

mit Sitz in 94130 Obernzell,  Am Fürstberg 17.

Mit dem Kauf von 2 neuen VOLVO-Sattelzugmaschinen und 2 gebrauchten Aufliegern begann das Abenteuer der Selbständigkeit.

Der Betrieb wuchs ständig, so dass wir heute nach 18 Jahren einen eigenen Lkw-Fuhrpark von derzeit 16 Sattelzugmaschinen und 20 Sattelaufliegern besitzen, der im Durchschnitt ca. 22 Monate alt ist. Alle Fahrzeuge sind mit GPS-Ortung ausgestattet, so dass wir unseren Kunden auf Knopfdruck sofort sagen können, wo sich ihre Ware gerade befindet.

Aufgrund der vielen Fahrzeuge haben wir vor zwei Jahren in Hutthurm eine Niederlassung eröffnet, eine größere Freifläche und zwei schöne Büroräume angemietet.

Wir beschäftigen z.Z. 25 Mitarbeiter (19 gewerbliche und 6 kaufmännische).

Die Firma ist ein Familienbetrieb, geführt von mir, unterstützt von meiner Frau Sigrid, meinem Sohn Rainer und meiner Tochter Sandra. Rainer und Sandra sollen nach sorgfältiger Einarbeitung in absehbarer Zeit die Geschicke der Firma leiten.

Unsere zum Teil langjährigen Mitarbeiter, die alle aus unserer Umgebung stammen, sind mit der Garant dafür, dass wir unseren Kunden besten Service bieten können. Bei unserem Fahrpersonal handelt es sich um geschulte Berufskraftfahrer, die jährlich an verschiedenen Kursen teilnehmen.

Unser Kerngeschäft ist das Befördern von Waren aller Art im Teil- und Komplettladungsbereich, davon ca. 70 % im Inland und 30 % europaweit. Wir befördern überwiegend Bau-und Dämmstoffe, fahren Linienverkehre für eine große Baumarktkette, Ziegel und Spaltplatten aus Tschechien, sind in der Abfallwirtschaft tätig und neuerdings auch für einen großen Getränkelieferanten.
Es ist aber auch für uns kein Problem, z.B. Waren aus China zu importieren  oder in die USA  zu versenden.

Wir arbeiten bundes- und europaweit mit namhaften Speditions- und Logistikunternehmen zusammen. Seit einiger Zeit beschäftigen wir täglich noch ca. 4 – 5  Subunternehmer um den gestiegenen Anforderungen gerecht zu werden. Auch hier wird von uns auf größte Sorgfalt bezüglich des eingesetzten Personals geachtet.

Abschließend möchte ich nicht versäumen, mich bei allen Kunden, Geschäftspartnern, Speditionskollegen, Lieferanten, aber auch Behörden, zu bedanken, dass sie mir vor allem in der Gründungsphase und teils auch noch bis heute mit Rat und Tat zur Seite stehen.

DANKE!

Mit kollegialem Gruß

Reiner Höllinger mit Belegschaft